close
Menu

Unser Unternehmen

Unsere Firmengeschichte
Unser Unternehmen

Seit mehr als 80 Jahren ist Stücker Ihr Ansprechpartner im Bereich der Landtechnik. In den vergangenen Jahren hat es im Landwirtschaftssektor zahlreiche Veränderungen gegeben. Wir von Stücker haben uns stets dem Wandel und den steigenden Anforderungen in der Landtechnik angepasst. Mit Erfolg: Seit vielen Jahren gelten wir in unseren Verkaufsgebieten als ununterbrochener Marktführer.

Seit über 40 Jahre verkaufen wir bereits Traktoren und Erntemaschinen von John Deere, dem weltweit größten Hersteller von Landtechnik.

Unsere Firmengeschichte

2015 wurde die jüngste Stücker-Filiale in Lemgo eröffnet. Der JCB-Vertrag für die Baumaschinen wurde unterschrieben. Stücker feiert 80-jähriges Firmenjubiläum.

2008 wurde eine weitere Stücker-Niederlassung in Steinheim-Bergheim eröffnet. Der JCB-Vertrag für die Landtechnik wurde unterschrieben

2007 unsere Niederlassung in Beckum (Kreis Warendorf) eröffnet.

2004 wurde der seit 1959 bestehende Betrieb der Firma Schließer & Feldt in Soest-Ampen durch die Firma Stücker Landtechnik übernommen.

2001 wurde eine weitere Stücker-Filiale in angemieteten Räumen in Polleben (Sachen-Anhalt) eröffnet. Im selben Jahr wurde der Hauptsitz in Rietberg um ein Verwaltungsgebäude erweitert. Eine weitere Stücker-Niederlassung in Herzfeld (Kreis Soest) wurde eröffnet.

1999 stieg die dritte Generation, Sohn Christian Stücker, in die Geschäftsleitung des Unternehmens ein.

1996 wurde aufgrund des kontinuierlichen Geschäftsausbaus ein eigenes Firmengebäude in Domnitz errichtet. Auf einem Grundstück von 30.000 qm entstand eine überdachte Fläche von 3.800 qm.

1991 wurde die Stücker-Niederlassung in Domnitz (Sachen-Anhalt) eröffnet. Zunächst wurden die angemieteten Räume der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft, kurz LPG, genutzt.

1975 weihte Stücker eine 1.500 qm große Werks- und Ausstellungshalle im Rietberger Industriegebiet Tenge ein. Inzwischen hatte die zweite Generation, Sohn Johannes Stücker, die Leitung des Unternehmens übernommen.

1973 begann die Zusammenarbeit mit John Deere.

1958 der Vertrieb von Eicher Traktoren übernommen.

1935 wurde im ostwestfälischen Rietberg (Kreis Gütersloh) der Grundstein für das heutige Unternehmen gelegt. Schmiedemeister Johannes Stücker gründete in seiner Heimatstadt eine Schmiedewerkstatt. Hier ließen die heimischen Landwirte ihre Pferde beschlagen. Schon nach kurzer Zeit übernahm Johannes Stücker auch die Reparatur von landwirtschaftlichen Maschinen, später folgte der Verkauf und die Wartung von Traktoren